/ Forschungslabor

CCI – das steht für Corporate Communication / Corporate Identity.

Ein Forschungslabor am Fachbereich Design der Münster University of Applied Sciences. Seine Aufgabe: die visuelle Vermittlung von Informationen. Sein Ziel: Durch einen bewussten Umgang mit Gestaltung eine identitätsstiftende Kommunikation zu ermöglichen. Warum ist dies so wichtig? Weil wir rational argumentieren, aber emotional entscheiden – und Gestaltung unsere Emotionen anspricht.

2013 feierte das CCI sein 10jähriges Bestehen mit einer Sonderausgabe der CCI News.

Jubiläumsnews

 

/ Profil

Schwerpunkte des CCI sind die medienübergreifende Lehre, Forschung und Entwicklung von Corporate Identity, Corporate Design, Unternehmens- und Finanzkommunikation. Im Dezember 2003 von Professorin Gisela Grosse gegründet, kooperiert das CCI mit einem Netzwerk aus Kollegen sowie externen Fachleuten.

Eine Kernaufgabe des CCI ist die gestalterische und kommunikative Bewertung des Corporate Reporting im Rahmen des Wettbewerbs ›Die besten Geschäftsberichte‹. Das CCI untersucht die Print- und Online-Geschäftsberichte in einem wissenschaftlich fundiertem Bewertungsverfahren.

Prof. Gisela Grosse»In Anbetracht multipler Kommunikationskanäle wächst die Herausforderung für Unternehmen, ein in sich konsistentes und vertrauenswürdiges Selbstbild zu zeichnen.«

 

/ Vorstand

CCI – Leitung

Prof. Gisela Grosse Vita

 

Prof. Norbert Nowotsch Vita

 

Prof. Dr. Reinhold Happel Vita

  • Gisela Grosse

  • Prof. Norbert Nowotsch

  • Prof. Dr. Reinhold Happel

Prof. Gisela Grosse

Institutsleitung

Designerin. Consulting, Corporate Identity, Corporate Design, Corporate Communication (1982 – 2002 mit eigenem Büro).
Professorin für Corporate Identity, Corporate Design und Unternehmenskommunikation an der Hochschule Münster (seit 1994).
Prorektorin der Hochschule (2003 – 2008).
Stellvertretendes Mitglied im NRW-Rundfunkrat (2003 – 2009).
Prodekanin des Fachbereichs (2000 – 2003).
Mitglied in der Hochschulkommission Forschung & Entwicklung (1998 – 2003).

Gründerin und Leiterin des CCI – Forschungslabor (seit 2003). Am CC lehrt sie ›Finanzkommunikation – die Gestaltung von Geschäftsberichten‹. Wissenschaftliche Leiterin des Prüfsegments Gestaltung im Wettbewerb des manager magazin ›Die besten Geschäftsberichte‹ (2004 bis 2013). In dieser Zeit hat sie das Analyseverfahren zur Prüfung der gestalterischen Qualität von Geschäftsberichten kontinuierlich weiterentwickelt. Initiatorin und Leiterin des Wettbewerbs ›Corporate Reporting‹ (seit 2014).

Leiterin des ›Heidelberger Forum Geschäftsberichte‹ und der ›Visuellen Bilanz‹. Zahlreiche Veröffentlichungen, Gruppen- und Einzelausstellungen, Jury- und Beiratstätigkeiten. 

Forschungsfelder: Finanzkommunikation, Gestaltung von Geschäftsberichten. Corporate Identity, Unternehmenskommunikation.

 

Studierendenarbeiten und Projekte von Prof. Gisela Grosse auf der Professorenwebsite des Fachbereichs Design der FH Münster

Prof. Norbert Nowotsch

1948 geboren in Herten/Westfalen
1966 – 1970 Lehre und Tätigkeit als Industriekaufmann
1970 – 1974 Studium Bildhauerei, Umweltgestaltung, audiovisuelle Medien, WKS/Fachhochschule Münster
1974 – 1981 Studium Medienwissenschaft, Soziologie, Kunstwissenschaft; Universitäten Münster und Osnabrück
1977 – 1987 Lehrtätigkeiten am Fachbereich Medienwissenschaft, Uni Osnabrück und Fachbereich Design, Fachhochschule Münster
seit 1980 Konzeptionen und Produktionen für freie und angewandte Medienprojekte für Unternehmen, TV-Anstalten, Veranstaltungs- und Ausstellungsprojekte;
bis 1994 Geschäftsführer einer Medienproduktionsfirma
seit 1987 Professor am Fachbereich Design, Bewegtbild/Interaktive Medien

 

Arbeitsschwerpunkte

Bewegtbildmedien (Video/TV, Film, Animation)
Interaktive Medien/Interfaceentwicklung
Medientheorie
Mediale Ausstellungs- und Präsentationsgestaltung

Forschungsschwerpunkte

Interfaceentwicklung, Cross-Media Entwicklungen, Hyperfilm, Medien und Raum, Medientheorie (u. a.: Medien in Medien: Literatur, Film; Stadt in den Medien/Medien in der Stadt)

Sonstiges

Vorträge und Gastdozenturen im In- und Ausland, Autorentätigkeit, zahlreiche Veröffentlichungen

Prof. Dr. Reinhold Happel

geb. 1952
Studium: Kunstpädagogik, Kunstgeschichte, Literaturwissenschaften, Wirtschafts-/Sozialgeschichte in Düsseldorf, Braunschweig, Hamburg;
1983 – 1986 wissenschaftl. Inventarisation Kunsthalle Hamburg, Gutachten zur Kinoarchitektur in Hamburg
ab 1988 Volontär/Kurator am Westf. Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster,
Geschäftsführer/Kurator, Kunstverein Braunschweig
seit 1997 Professur für Kunstwissenschaft/Designtheorie, FB Design/FH Münster
Publikationen zur klassischen Moderne (Kunst/Film/Architektur/Design) und zur zeitgenössischen Kunst

 

/ Mitglieder

 

 

 

Prof. Dr. Lars Grabbe Vita

 

Prof. Dr. Tatjana Oberdörster Vita

  • Prof. Dr. Lars Grabbe

  • Prof. Dr. Tatjana Oberdörster

Prof. Dr. Lars Grabbe

September 2015 bis September 2016 Vertretungsprofessor für Theorie der Wahrnehmung, Medien und Kommunikation am Fachbereich Design der Fachhochschule Münster

Oktober 2015 bis März 2016 Forschungsfreisemestervertretung von Prof. Dr. Norbert M. Schmitz am Institut für Design, Kunst und Medienwissenschaft (IDKM) der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel (Fachbereich Ästhetik)

April 2015 Wahl in den erweiterten Vorstand der Gesellschaft für interdisziplinäre Bildwissenschaft e.V. (GiB, Tübingen)

Seit Januar 2015 Mitglied der European Society for Aesthetics (EUROSA) der University of Fribourg (Switzerland). Präsident ist Robert Hopkins (New York)

September 2014 bis September 2015 Vertretungsprofessor für Theorie der Wahrnehmung, Medien und Kommunikation am Fachbereich Design der Fachhochschule Münster

Seit Juli 2014 Mitglied der International Society for Intermedial Studies (ISIS) der Linnaeus University (Sweden). Vorsitzender ist Lars Elleström

März 2014 bis August 2014 Dozent für Medientheorie und Kommunikation am Fachbereich Design der Fachhochschule Münster

Seit Februar 2014 Mitherausgeber des englischsprachigen Yearbook of Moving Image Studies (YoMIS) der Foschungsgruppe Bewegtbildwissenschaft Kiel (FBK; Kiel)

2011 bis heute Gründung der Forschungsgruppe Bewegtbildwissenschaft Kiel (FBK; Kiel). Gründungssprecher sind Lars C. Grabbe und Patrick Rupert-Kruse. Organisation Lars C. Grabbe, Patrick Rupert-Kruse, Norbert M. Schmitz und Hans J. Wulff

PositionLeitung/ Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Seit 2013 Mitglied des Networks: Media Anthropology der European Association of Social Anthropologists (EASA)

Seit 2012 Mitglied der Plattform für immersive Medien der Fachhochschule Kiel (ifim; Institut für immersive Medien)

2012 bis heute Lehrbeauftrager am Institut für Design, Kunst und Medienwissenschaft (IDKM) der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel (Fachbereich Ästhetik, Assistenz von Prof. Dr. Norbert M. Schmitz)

März 2012 bis Oktober 2013 Verlagsredakteur/ Chefredaktion im C. F. Verlag in Kiel mit den Schwerpunkten Medienmanagement, Text- und Fotoredaktion

Oktober 2011 bis März 2012 Forschungsfreisemestervertretung von Prof. Dr. Norbert M. Schmitz am Institut für Design, Kunst und Medienwissenschaft (IDKM) der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel (Fachbereich Ästhetik)

8. Juni 2011 Promotion zum Dr. phil. (magna cum laude) im Promotionsfach Philosophie an der Technischen Universität Chemnitz

Thema der Doktorarbeit:

Georg Simmels Objektwelt. Verstehensmodelle zwischen Geschichtsphilosophie und Ästhetik

Seit 2011 Wissenschaftlicher Beirat für die Sektion "Filmwissenschaft" der Gesellschaft für interdisziplinäre Bildwissenschaft e.V. (GiB, Tübingen)

Seit 2011 Mitglied der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)

Dezember 2010 Eröffnung des Promotionsverfahrens an der TU Chemnitz

Seit 2010 Lehrbeauftrager am Institut für Design, Kunst und Medienwissenschaft (IDKM) der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel (Fachbereich Ästhetik)

Förderperiode 2009-2012 Mitglied des DFG-Netzwerkes "Bildphilosophie"

Seit 2010 Tätigkeit als Rezensent für das Online-Journal "SEHEPUNKTE - Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaften" (Marburg, München, Berlin)

2009 Gründungsmitglied des Bildwissenschaftlichen Kolloquiums des Instituts für Medienwissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Seit 2009 Mitglied der Gesellschaft für interdisziplinäre Bildwissenschaft e.V. (GIB; Tübingen)

Seit 2009 Mitglied des Virtuellen Instituts für Bildwissenschaft (VIB; Tübingen)

Seit 2009 Tätigkeit als Rezensent für die Zeitschrift „MEDIENwissenschaft. Rezensionen / Reviews“ (Marburg)

2007 bis 2008 Tätigkeit als freier Redakteur/ Autor der Zeitschrift „hörBücher“(Falkemedia-Verlag, Kiel)

2005 bis 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung in Kiel (IFT-NORD)

Juli 2005 Magister Artium

Thema der Magisterarbeit:

Das Problem der Institution bei Arnold Gehlen und Georg Simmel

2000 bis 2005 Studium der Philosophie, Soziologie und Neuere deutsche Literatur- und Medienwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Erwerb klassischer Sprachnachweise: KMK-Graecum und KMK-Latinum

1998 bis heute freier Mitarbeiter bei regionalen und überregionalen Presse- und Wissenschaftsorganen:

 MEDIENwissenschaft (Marburg, Schüren Verlag)

SEHEPUNKTE (Herder-Institut Marburg, Institut für Zeitgeschichte München-Berlin)

hörBücher (Kiel: falkemedia)

Sation to Station (Kiel: ebd.)

Friesenanzeiger (Husum: FrieCon Systems)

Friesenanzeiger (Husum: Verlag Herbert Günther)

Palette (Husum: Graf von Baudissin Verlag; Text- und Fotoredaktion sowie Fotolabor)

1999 Abitur am Fachgymnasium Husum

Prof. Dr. Tatjana Oberdörster

2009 - 2015  Geschäftsführende Gesellschafterin der Baetge Analyse GmbH & Co. KG: Beratungsleistungen im Bereich Finanzberichterstattung und (bis 2013) Projektleitung des Wettbewerbs Der beste Geschäftsbericht 

davor Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsteam Baetge, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster: u.a. Jahresabschlussanalysen; Geschäftsführung des Forschungsteams Baetge und des Münsteraner Gesprächskreises Rechnungslegung und Prüfung e.V.

Mitarbeiterin Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: (Konzern-)Abschlussprüfung und IFRS-Umstellungsprojekt International Accounting Standards Board, London: wissenschaftliche Mitarbeiterin

Seit 2010 JurGrad gGmbH, WWU Münster, Vorlesungen zu Rechnungslegungsvorschriften nach HGB und nach IFRS

2005-2013 Hochschule Osnabrück (International Accounting; Taxes), WWU Münster (Bilanzanalyse; Seminar zu Rechnungswesen und Controlling), SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm (Rechnungswesen und  Bilanzierung), Centrum für Unternehmensrechnung  (Bilanzierung nach HGB und nach IFRS) und Fachhochschule Münster (Externe Finanzberichterstattung im Geschäftsbericht)

 

/ Mitarbeiter

Wissenschaftliche Mitarbeit
Alena Voelzkow, Dipl.-Des. / M.A.

Wissenschaftliche Hilfskraft
Anna-Lena Rauch

Studentische Hilfskraft 
Katharina Böddicker

Studentische Hilfskraft 
Jonas Fürste

Prüfteam Wettbewerb – Herstellung
Tobias Albrecht

 

/ Wissenschaftlicher Beirat

Der wissenschaftliche Beirat berät das CCI bei seinen Vorhaben und sichert die Kooperation mit der Praxis sowie mit anderen Forschungseinrichtungen.

Prof. em. Olaf Leu (bis 2014)
Kommunikationsdesign, Corporate Design - Consultant

Dr. Herbert Meyer
Mitglied im Aufsichtsrat der Heidelberger Druckmaschinen AG
Mitglied der AbschlussPrüferAufsichtsKommission

Prof. Dr. Klaus Niederdrenk
Mitglied des Wissenschaftsrates (bis 2013)
Prof. em. für Mathematik, Fachhochschule Münster

Sabine Stadelmann
Beraterin – osb international Consulting AG

 

/ Kooperationspartner

In der Wissenschaft

Dr. Meinald Thielsch, Wirtschaftspsychologe

In der Wirtschaft

papyrus    Logo eberl

logo heidelberg kl   mundschenk kl

 

/ Ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Maximilian Appelt
Maximilian Beckers
Roman Bröker
Hanne Gleussner
Luise von Grebe
Hendrik Großekathöfer
Jonas Husemann
Denise Kaiser
Sylvia Kipper-Nowotsch
Florian Kleinehollenhorst
Florian Köppen
Tabea Linder
Ramona Lorenz
Sebastian Netz
Julia Osterhaus
Hendrik Otremba
Suzan Özbay
Paul Plattner-Wodarczak
Tanja Recker
Katharina Ripperda
Felix Schulz
Christoph Stahl
Lisa Tebbe
Tobias Trost
Steffen Willeweit
Andreas Wolter